Arbeitsausfälle

Arbeitsausfälle mit Kurzarbeitsqualität

Als Kurzarbeit gelten ferner Arbeitsausfälle, die zurückzuführen sind auf

  • behördliche Massnahmen
  • andere vom Arbeitgeber nicht zu vertretende Umstände
  • wetterbedingte Ausfälle von Kunden.

Arbeitsausfälle ohne Kurzarbeitsqualität

Nicht unter den Begriff der Kurzarbeit fallen Arbeitsausfälle, die

  • nicht vorübergehend sind
  • nicht geeignet sind, Arbeitsplätze zu erhalten
  • durch betriebsorganisatorische Massnahmen bedingt sind (Reinigung, Unterhalt, Reparatur)
  • durch branchen-, berufs- und betriebsübliche oder durch saisonale Beschäftigungsschwankungen verursacht werden
  • durch Feiertage entstehen (inkl. 2 Arbeitstage vor und nach den Feiertagen)
  • durch Betriebsferien entstehen (inkl. 5 Arbeitstage vor und nach den Betriebsferien).

Drucken / Weiterempfehlen: